Betriebsklima

Das schlechte Betriebsklima entsteht durch destruktive Kommunikation.

Destruktive Kommunikation wiederum resultiert aus einer unkooperativen Haltung. Als Lösungsansatz würde sich die Bewusstseinsbilanz anbieten. Dieser Ansatz stößt unmittelbar auf den Kern des Themas. Weitere Informationen finden Sie unter Bewusstseinsbilanz.

Das schlechte Betriebsklima entsteht durch schlechten Informationsfluss.

Hiefür könnte ebenfalls die unkooperative Haltung eine Rolle spielen. Bezogen auf die Mesoebene lässt sich diese Haltung im Unternehmen selbst erkennen. Jeder Mitarbeiter für sich steht einer kooperativen Kommunikation offen entgegen. Es fehlt evtl. an Instrumenten, um Informationen und Kommunikation fließen zu lassen. Für diese Situation bietet sich die Wissensbilanz an. Dieses projektartigen Verfahren entwickelt, neben vielen anderen wichtigen Ergebnissen, Transparenz im Unternehmen und fördert somit das Beziehungskapital und das Corporate Behaviour. Mehr dazu unter Wissensbilanz.

Das schlechte Betriebsklima entsteht durch Missachtung der systemischen Ordnung.

Jedes Unternehmen besteht aus einem System, immer wenn mehr als zwei Personen für das Unternehmen arbeiten. Verletzt man das Recht auf Zugehörigkeit, das Gesetzt von Geben und Nehmen oder die Autorität des länger im Betrieb Arbeitenden, reagiert das System, indem einzelne Personen Verhaltensstrukturen an den Tag legen, durch die sie wiederum selbst blockiert werden. Mit einer systemischen Beratung werden diese Probleme erhellt. Weiteres dazu finden Sie unter systemische Beratung.

Dem schlechten Betriebsklima fehlt es an emotionalen Zielvorgaben.

Wirtschaftliche Vorgaben wurden offen und häufig kommuniziert. Es fehlt jedoch an einer emotionalen Beschreibung, etwas, womit die Identifikation leicht fällt. Hierfür bietet sich das Storytelling an. Ähnlich wie das antike Griechenland mit Achilles und Odysseus heroische Figuren hervorbrachte und ihre Abenteuer Analogien für das moderne Management anbieten, findet man im antiken Indien Helden, Abenteuer und Kriege, die viele Inspirationen für wirtschaftliche Herausforderungen anbieten. Mehr Informationen finden Sie unter Storytelling.

Das schlechte Betriebsklima rührt von einem verschleppten Konflikt her.

Konflikte entwickeln sich auf bestimmte Eskalationsstufen. Meist ist das Ursprungsszenario bereits vergessen und Allianzen haben sich im Unternehmen gebildet. Nach Glasl befindet sich der Konflikt bereits auf der vierten von neun Stufen. Ein leichtes Einlenken ist hier nicht mehr möglich. Die Mediation bietet hier viele Möglichkeiten für die eigenverantwortliche Lösung unter Bewahrung der Beziehungen. Unter Mediation finden Sie weiteres.